Neue Einblicke in die Welt der Sehgeschädigten

Arbeitsgemeinschaften

Neue Einblicke in die Welt der Sehgeschädigten gewannen die Frauen und Männer, die auf Einladung der Landkreis AsF und der ASF Veitshöchheim gekommen waren um sich aus erster Hand über die Probleme von Blinden und Sehgeschädigten zu informieren.

Sibylle Brandt und zwei weitere sehgeschädigte Frauen berichteten aus ihrem Alltag. Keine von ihnen war von Geburt blind, umso schwerer war die Umstellung, die für die Frauen im Alltag, im Beruf und in der Familie zukam. Sie erzählten offen von den Schwierigkeiten mit der Akzeptanz im Umfeld und in der Familie. Für alle drei Frauen bedeutete die Erblindung die Aufgabe des Berufs. Der Job als Personalchefin oder als selbständige Marketingfachfrau war einfach nicht mehr möglich. Hilfe in dieser Situation bietet z.B. das Berufsförderungswerk in Veitshöchheim an, das den Blinden und Sehbehinderten Umschulungen anbietet und hilft wieder in einen Job zu kommen.
Leider funktioniert das oft in der Theorie besser als in der Praxis. Die Frauen wünschen sich bei der Umschulung etwas mehr Rücksicht auf individuelle Fähigkeiten und Probleme. Das Hauptproblem liegt jedoch im Arbeitsmarkt. Obwohl Behinderten Arbeitsstellen angeboten werden, sind diese oft nicht wirklich geeignet für jede Art der Behinderung. Darüberhinaus zahlen viele Firmen lieber die Schwerbehindertenabgabe, als Arbeitsplätze einzurichten.

In Anbetracht der Tatsache, dass zukünftig aus den verschiedensten Gründen, wie Umweltgifte oder Gendefekte viel mehr Menschen von Sehbehinderung wie Makuladegeneration bedroht sind wird es höchste Zeit den Behinderten mehr Chancen anzubieten.

Sibylle Brandt zeigte den Anwesenden noch die Hilfsmittel, die den Sehbehinderten erlauben, sich weitgehend selbstständig zu bewegen. Denn selbst wenn nicht alles barrierefrei ist, möchten auch die Sehbehinderten Spaß am Leben haben. Dazu gehört eben auch ein Kinobesuch ein gutes (Hör)buch oder die Mobilität im Allgemeinen .

Mit schlechtem Gewissen musste die Landkreis ASF und auch der Ortsverein Veitshöchheim feststellen, dass ihre Internetseiten nicht barrierefrei sind und so den Blinden und Sehbehinderten eine Information über unsere politische Arbeit auf diesem Weg nahezu unmöglich ist.
Wir werden versuchen hier etwas zu ändern

 
 
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 002806971 -