Immer wieder Diskussionen um den Mainsteg

Lokalpolitik

Langsam wird es Zeit zu einer Einigung zu kommen zwischen den gemeinden Veitshöchheim und Margetshöchheim über den Standort des neuen Stegs. Die Argumente sind ausgetauscht, ein Workshop am Wochenende soll nun die Einigung herbeiführen.

Bedauerlich, dass die Margetshöchheimer Seite sich von den Veitshöchheimern unverstanden glaubt, wie der Mainpostartikel in der vergangenen Woche vermittelte.
Als Veitshöchheimer kann man die Argumente von Gegenüber jedoch auch nicht nachvollziehen. Da soll der alte Standort nicht beibehalten werden, weil er das Sahnestück Margetshöchheims stören würde. Andererseits drängt man aber auf den Standort Am Steinernen Weg der genau in die Schokoladenseite Veitshöchheims stossen würde. Dass hier eine Einigung schwierig ist, ist klar.

Wer sich selbst ein Bild vom augenblicklichen Stand der Dinde machen möchte kann dies auf der Seite des Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg tun.

 
 
 

Counter

Besucher:2552693
Heute:25
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002552693 -