Nachtwächter-Rundgang in Würzburg mit Günter Stock

Ortsverein

Ein Angebot für die Daheimgebliebenen war unsere Teilnahme am Rundgang mit dem Würzburger Nachtwächter alias Günter Stock. Eine starke Gruppe von 22 Personen schloss sich ihm trotz des regnerischen und ziemlich unfreundlichen Wetters an.
Das Wetter war schnell vergessen, denn die Lachmuskeln wurden stark strapaziert!

Gleich zu Beginn demonstrierte er seine „fränkische Vuvuzela“, mit der sich im Mittelalter die Nachtwächter verständigten.
Höchst erheiternd waren die Geschichten um Tilmann Riemenschneider und Balthasar Neumann und deren Lebensläufe. Auch die Zwiegespräche der Kirchenglocken zum Thema „die Jungfrau hat ein Kind geboren“ ließen kein Auge trocken. Die hinter dem Dom erklärte frühere Art der Beisetzung der Fürstbischöfe war sicher nicht jedermann bekannt.
Ob es nun um den Bauernkrieg, um die Marienkapelle oder das Relief von „Maria Empfängnis“ ging, wo eben diese auf recht kuriose Weise dargestellt ist, Informationen waren optimal mit Humor gepaart und als nach einer Stunde der Rundgang am „Stachel“, dem ältesten Würzburger Wirtshaus, zu Ende ging, gab es nur fröhliche, zufriedene Gesichter.
Wir werden auch im nächsten Jahr – bei hoffentlich besserem Wetter – eine weitere Runde mit dem Nachtwächter drehen, dann auf einer anderen Route.

Ilse Feser

 
 
 

Counter

Besucher:2557526
Heute:21
Online:2
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002557526 -

Barrierefrei Lesen

Für unsere sehbehinderten Leser gibt es die neuesten Artikel und Termine nun auch als NURTEXT-VERSION

 

Facebook

SPD Ortsverein auf Facebook