Ortsverein und Fraktion informieren sich über die Arbeit des Streetworkers

Ortsverein

Bei einem Treffen im Jugendzentrum informierte der Streetworker Ralf Kramer den Vorstand des Ortsvereins und die SPD Gemeinderatsfraktion über seine Arbeit.

Seit fast 8 Monaten ist Ralf Kramer nun als Streetworker in Veitshöchheim unterwegs. Nach einer längeren Kennenlernphase galt es das Vertrauen der Jugendlichen zu gewinnen, die in Veitshöchheim immer wieder für Schlagzeilen sorgten.
Ralf Kramer stellte klar, dass es sich bei den jungen Leuten um ganz normale Jugendliche handelt, die ihren Platz in der Gesellschaft noch nicht gefunden haben. Ziel der Arbeit des Streetworkers ist es, den jungen Leuten dabei zu helfen ihre eigenen Grenzen kennenzulernen.
Dabei kann nicht mit Verboten sondern nur mit Vertrauen gearbeitet werden. Der Streetworker möchte nun mit Projekten und Wettbewerben die Fähigkeiten der jungen Menschen ausloten. Dabei sollen auch diese ihre Stärken auf neuen Gebieten kennenlernen. Erstes Projekt war ein Malwettbewerb zum Thema " Rausch". Die Bilder werden in der nächsten Woche präsentiert und prämiert.
Ab März wird Ralf Kramer einen Kurs in philipinischer Kampfkunst anbieten.
Kurse in Kampfkunst und Boxen sind bewährte Mittel Körperbeherrschung und Disziplin zu erlernen.

Im Augenblick ist der Streetworker allerdings als Jugendzentrumsleiter beschäftigt. Durch den Weggang von Claudia Rose ist diese Stelle vakkant. Da sich die Tätigkeiten als Streetworker und als Jugenzentrumsleiter schlecht miteinander vereinbaren lassen, hofft Ralf Kramer auf eine baldige Besetzung der Stelle um wieder seiner angestammten Tätigkeit nachgehen zu können.

 
 
 

Counter

Besucher:2558034
Heute:1
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002558034 -

Barrierefrei Lesen

Für unsere sehbehinderten Leser gibt es die neuesten Artikel und Termine nun auch als NURTEXT-VERSION

 

Facebook

SPD Ortsverein auf Facebook