Bahn informiert über anstehende Projekte in Würzburg und Umgebung

Verkehr

Die Mitglieder der Bayerischen Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion waren Montagabend Gast beim Vorstand der DB AG in Berlin. Neben allgemeinen Informationen gab es Gelegenheit, Näheres zu Projekten in Würzburg/Würzburg-Land in Erfahrung zu bringen:

Lärmschutz an den Schienenwegen
Die Planunterlagen für die Würzburger Lärmschutzwand am Stadtring bzw. in Heidingsfeld sollen Ende 2009 dem Eisenbahn-Bundesamt (EBA) vorgelegt werden.
Auch die Planunterlagen für den Lärmschutz in Winterhausen sollen bis Ende dieses Jahres fertig zur Vorlage beim EBA sein.
In Veitshöchheim sei die Ausschreibung zur Erstellung des Schallgutachtens erfolgt. Auch diese Ergebnisse sollen noch 2009 zum EBA. Damit kommt Bewegung in das wichtige Anliegen der Anlieger der Bahntrasse nach Lärmschutz. Die Erfahrungen aus Winterhausen zeigen, dass ein Projekt mit Vorlage des Schallgutachtens der Realisierung einen entscheidenden Schritt näher kommt. Es ist Voraussetzung für die Objektplanung und die Erarbeitung der erforderlichen Planfeststellungsunterlagen.

Würzburger Hauptbahnhof
Wenig Neues gab es zur Sanierung des Würzburger Hauptbahnhofes. Planungen für den Umbau der Unterführungen, Bahnsteige, des Empfangsgebäudes und des Bahnhofsumfeldes seien im Gange. Als Bestandteil des Innovations- und Investitionsprogramms Verkehr der Bundesregierung werde die Umsetzung der Maßnahmen bis 2010 „angestrebt“.

Bahnhaltepunkt Thüngersheim
Walter Kolbow hatte die DB AB außerdem um Aussagen zum behindertengerechten Umbau des Thüngersheimer Bahnhaltepunktes gebeten. Antwort der DB AG: „Derzeit bestehen keine Planungen.“

 
 
 

Counter

Besucher:2566430
Heute:54
Online:1
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002566430 -