Was haben wir in der Rentenpolitik umgesetzt?

Senioren

Was haben wir in der Rentenpolitik umgesetzt?

• kräftige Rentenerhöhungen Schritt halten mit der Lohnentwicklung und den Preissteigerungen:

2022: 5,35 Prozent (Westen), 6,12 Prozent (Osten) (größtes Rentenplus seit 40 Jahren)

2023: 4,39 Prozent (Westen), 5,86 Prozent (Osten)

2024: 4,57 Prozent (Ost und West)

• Rentenangleichung zwischen Ost und West

• Rentner:innen mit einer Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro entlastet.

• Erwerbsgeminderte im Bestand erhalten ab 2024 höhere Bezüge. rund drei Millionen Erwerbsgeminderte im Bestand erhalten ab Juli 2024 einen pauschalen Zuschlag von bis zu 7,5 Prozent, der an die individuelle Rentenhöhe anknüpft. Zudem werden die Zuverdienstgrenzen deutlich angehoben.

• Übergang vom Erwerbsleben in den Ruhestand weiter flexibilisiert. Wer länger arbeiten will, kann dies tun. Bei vorgezogenen Altersrenten ab 63 Jahren attraktiver, weil die Hinzuverdienstgrenzen komplett abgeschafft sind. Die Regelung betrifft u.a. Menschen, die mit 35 Beitragsjahren in Rente gehen, aber die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht haben.

• > 100.000 Rentner:innen müssen künftig keine Steuern mehr zahlen. Steuerfreibetrag im Rahmen der Entlastungspakete erhöht. Das entlastet besonders kleine und mittlere Einkommen im Alter. Zudem sind Rentenbeiträge ab 2023 vollständig von der Steuer absetzbar

 
 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 003461666 -