Landkreis-AsF besucht Höchberger Tafel

Arbeitsgemeinschaften


M.Reuther,G.Azar, M.Rossbach (Tafel), E.Linsenbreder, S.Ries

Für viele Landkreisbürger ist der Besuch einer Tafel unerschwinglich

Die mögliche Hilfe hängt auch vom Wohnort ab. Dieses Resümee mussten die Landkreis-AsF Frauen bei ihrem Besuch der Höchberger Tafel ziehen. Während der südliche Landkreis mit der Tafel Ochsenfurt und der westliche Landkreis mit der Höchberger Tafel versorgt werden soll, haben bedürftige Bürger, deren Wohnort sich nicht in unmittelbarer Nähe einer der Landkreis-Tafeln oder der Würzburger Tafel befindet kaum eine Möglichkeit an preisgünstige Lebensmittel zu kommen.

Die Höchberger Tafel besteht seit 2005 und hat sich zu einem starken sozialen Faktor entwickelt. 30 ehrenamtlich Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, ein eigener Transporter mit Kühlmöglichkeit und vor allem ein ständig steigender Kundenkreis machen die Höchberger Tafel zu einem Verein, der in Höchberg so viel Bekanntheit besitzt, dass ortansässige Firmen und Privatpersonen gerne dafür spenden.
Unterstützt wird sie auch von der Gemeinde Höchberg und umliegenden Gemeinden, deren Bürger das Angebot nutzen.

Doch was machen bedürftige Bürger im nördlichen oder südwestlichen Landkreis? Eine Busfahrkarte im Landkreis kann im Einzelfall bis zu 6,50 € kosten, bei einem ALG II Bezieher mit 351 € kann dies dazu führen, dass der Besuch einer Tafel nicht erschwinglich ist.
Die Neugründung einer Tafel ist im Landkreis nicht mehr möglich, da der Abstand der Tafeln untereinander 25 km betragen muss. Höchberg hat hier eine Ausnahmegenehmigung.

Da auch der Besuch einer Behörde (z.B. Arge) und der Besuch von Fachärzten für Bedürftige zum Problem werden kann, fordern die SPD Frauen die Landkreispolitiker auf, eine Lösung zu finden. Es kann nicht sein, dass für bedürftige Landkreisbürger der Wohnort soziale Gerechtigkeit ausschliesst.

 
 
 

Counter

Besucher:2557460
Heute:21
Online:2
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 002557460 -

Barrierefrei Lesen

Für unsere sehbehinderten Leser gibt es die neuesten Artikel und Termine nun auch als NURTEXT-VERSION

 

Facebook

SPD Ortsverein auf Facebook