Martin Schulz mit R. Hepf, V. Halbleib, A.Greiner, Marlene Goßmann, Gertraud Azar, Sibylle Brandt und Ilse Hohmeier Martin Schulz am zukünftigen Mittelpunkts Europas 07.10.2018 | Ortsverein


Der frühere SPD-Vorsitzende und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz besuchte den künftigen Mittelpunkt Europas, der  ab dem Jahr 2019 auf einem Acker in Gadheim liegt.

Schulz war in die Region gekommen , um den SPD-Landtagsabgeordneten Volkmar auf seiner Wahlkampftour zu unterstützen.

Nach einem windigen Spaziergang zur Baustelle des Mittelpunktes schrieb sich Martin Schulz in das goldene Buch der Gemeinde ein.

Veröffentlicht am 07.10.2018

 

SPD hält jung 07.10.2018 | Ortsverein


Seinen 90. Geburtstag konnte Karl Goll im Oktober feiern. Wir freuen uns ihm bei guter Gesundheit  gratulieren zu können.

 

Veröffentlicht am 07.10.2018

 

Nachruf 30.09.2018 | Ortsverein


Der SPD Ortsverein Veitshöchheim trauert

um sein Mitglied

 

Hans Stephan

 

50 Jahre hat er der SPD die Treue gehalten, bevor er uns

am 15.09. für immer verlassen hat.

In den Jahren 1966 – 1984 war er für seine Partei im Gemeinderat, in den Jahren 1972 -1978 hat er sich darüber hinaus als 3.Bürgermeister für die Bürger der Gemeinde engagiert.

 

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Veröffentlicht am 30.09.2018

 

Aktiver Ortsverein Holznagelhausen 12.08.2018 | Ortsverein


Traditionsgemäß hat der SPD Ortsverein auch in diesem Jahr wieder zur Verköstigung der Kinder und Betreuer beigetragen. Am Halbzeit-Freitag wurde Popcorn angeboten. Trotz großer Hitze war der Andrang groß. Andreas Kramer, Doris Winkler und Olga Kämmer versorgten eine hungrige Kinderschar.

Zum Abschluss des Ferienspielplatzes gab es wieder unsere beliebte Eisaktion. 150 Eis am Stiel waren innerhalb kurzer Zeit weg. Fam. Schnapp und Gertraud Azar verteilten drei verschiedene Eissorten. Interessant die verschiedenen Geschmäcker bei den Kindern und Betreuern. Während die Kinder eher auf die bunten Farben standen, mochten die Großen lieber ein Wassereis das knistert und knallt.

Ein Dankeschön geht an den Verschönerungsverein, der uns die Popcornmaschine lieh.

Veröffentlicht am 12.08.2018

 

Wohnen bezahlbar machen! 20.07.2018 | Landespolitik


Wohnen bezahlbar machen!

Viele Menschen in Bayern finden keine bezahlbare Wohnung mehr. Viele haben Angst vor der nächsten Mieterhöhung. Die Mieten sind in den letzten 10 Jahren um ein Drittel gestiegen. Und immer noch wird zu wenig gebaut. Wir wollen sicherstellen, dass sich in Bayern alle ihr Dach über dem Kopf leisten können. Dazu brauchen wir eine andere Politik. Der Freistaat Bayern muss selbst Wohnungen bauen und alles tun, um günstigen Wohnraum zu schaffen und zu erhalten.

Unser Konzept für bezahlbares Wohnen:

1. Wir gründen eine staatliche bayerische Wohnbaugesellschaft. Sie muss in den nächsten 5 Jahren mindestens 25.000 neue Wohnungen bauen.

2. Wir schaffen endlich Überblick über die bebaubaren Flächen in Bayern. Und dann sorgen wir dafür, dass diese Flächen auch genutzt werden.

3. Wir werden staatliche Grundstücke nicht mehr zu Höchstpreisen verkaufen, sondern sie günstig zur Verfügung stellen, wenn darauf bezahlbare Wohnungen gebaut werden. Dieses Angebot gilt für Städte, Gemeinden und Genossenschaften.

4. Wir werden unseren Landkreisen endlich alle Möglichkeiten geben, auch selbst Wohnungen zu bauen. Das ist in Bayern rechtlich bisher nicht möglich.

5. Wir werden die Sozialbindung von gefördertem Wohnraum verlängern. Darüber hinaus wollen wir neue Belegungsrechte kaufen, um günstige Mieten dauerhaft zu sichern.

6. Wir bekämpfen die Spekulation mit Bauland und sorgen dafür, dass es für Wohnungsbau genutzt wird. Dazu führen wir eine Spekulationssteuer auf Boden ein. Die Situation auf dem Wohnungsmarkt lässt sich nicht von heute auf morgen verbessern. Aber mit diesen Maßnahmen gehen wir das Problem konsequent an.

Bezahlbares Wohnen gibt es nur mit der SPD.

Veröffentlicht am 20.07.2018

 

Schifffahrt zum Kilianifeuerwerk 26.06.2018 | Familie


Veröffentlicht am 26.06.2018

 

Jusos fordern Nachtbusse für Veitshöchheim 10.06.2018 | Arbeitsgemeinschaften



Die Jusos im Landkreis Würzburg fordern die Einführung eines Nachtbusses für Veitshöchheim. Der politische Nachwuchs möchte das lang ausgesessene Thema endlich anpacken und fordert erste Testphasen in Kommunen wie Veitshöchheim. Denn nach einer Umfrage der Gemeinde Veitshöchheim würden 52% der befragten Bürgerinnen und Bürger einen Nachtbus am Wochenende nutzen. Die Jusos sehen Handlungsbedarf. „Für eine große Gemeinde wie Veitshöchheim, die auch noch so nah an der Stadt Würzburg liegt, ist die Einführung eines Nachtbusses schon lange überfällig,“ so der Veitshöchheimer Juso Vorsitzende Abdu Bilican. Er kritisiert, dass zwischen 0:44 und 05:15 keine Busse oder Züge mehr nach Veitshöchheim fahren.

Veröffentlicht am 10.06.2018

 

Counter

Besucher:2502218
Heute:19
Online:2
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 002502218 -